Skip to main content

Netzwerk "BÜRGER für BÄUME"

Wer möchte leben ohne den Trost der Bäume (G.Eich)

Startseite des Netzwerks
5 vor 12
LNU / Alleen in NRW
Phantasialand in Brühl
Viersener Blödsinn
Köln 2009 ff
>>> Wundermittel Baum
Köln Projekt Impuls 2012
Köln Platane an der Flora
Köln Mönchhofquartier
Köln Und schon wieder
Köln Kgv Colonius e.V.
Köln Platanen / Massaria
>>> Grober Unfug
Köln Parkstadt Süd
Köln Parkst Du Mit Mir ?
Köln Alte Buche in BiOs
Köln Müdo Herrigergasse
Köln Bahnhof Belvedere
Köln Erweiterung Spoho
Köln Klingelpützpark
Köln Porz Zündorf Groov
Da war'ns nur noch drei
Gegen Baumfrevel
Köln Rheinboulevard
>>> Fällung Abel Park
Köln Ubierring
Köln Kein Kahlschlag
>>> Weg mit den Bäumen
>>> Die Troglösung
Köln Pappelpark Rodenk.
Köln Biotop Rhein-Km 682
Köln Sürther Aue
Sankt Mariä Heimsuchung
Himmelgeister Kastanie
Düsseldorf Hofgarten
Berlin Landwehrkanal
Stuttgart Schlossgarten
Wesseling Rheinufer
Weisse Bändchen
Gegen das Vergessen
Zweifelhafte Klassiker
Weitere Bürgerinitiativen
Bäume und die FDP
Fotocommunity Einzelbäume
Kontakt / Impressum
Aktionsgemeinschaft Contra Erweiterung Godorfer Hafen 
Aue gerodet !! Berge von Bäumen wurden geschreddert !! 
So landete die Sürther Aue u.a. in den Öfen derer, die guten Glaubens,
angeblich umweltfreundlich, mit Holzpellets heizen. 

Aktionsgemeinschaft in Facebook: 

Bürgerentscheid über den Godorfer Hafen: Die Shell Rheinland Raffinerie ist absolut neutral

Es gibt wenig überzeugende Gründe für die Hafenerweiterung in Godorf, aber es gibt viele, 
gute und völlig unterschiedliche Gründe gegen die Erweiterung, insbesondere gegen die vorliegende Planung. 
Eins haben diese Gründe alle gemeinsam:
Ein jeder ist Grund genug, sich auch in Zukunft für den Verzicht auf den Ausbau zu engagieren.

Ein 500 m- Kreuz der Rheinkilometrierung wird zum
Grabstein der Sürther Aue


 Foto: Suzy Coppens

Der Godorfer Hafen, ein guter und leistungsfähiger Hafen mit klarem Konzept,
aber ohne vernünftig begründetem Erweiterungsbedarf !


Dennoch hat die HGK für die Hafenerweiterung roden lassen. Alles, rechts des Zaunes der Teilung, ist weg.
Der Ruf von 38.000 Bürgern nach Erhaltung der Aue im Kölner Süden spielte keine Rolle.



Die Grenze, der Zaun der Teilung

Alles rechts des Zaunes soll Hafengelände werden, hier die Planungen
Pause Stopp Zurück Weiter Fotos im Vollbild anzeigen