Skip to main content

Netzwerk "BÜRGER für BÄUME"

Wer möchte leben ohne den Trost der Bäume (G.Eich)

Startseite des Netzwerks
5 vor 12
LNU / Alleen in NRW
Phantasialand in Brühl
Viersener Blödsinn
Köln 2009 ff
>>> Wundermittel Baum
Köln Projekt Impuls 2012
Köln Platane an der Flora
Köln Mönchhofquartier
Köln Und schon wieder
Köln Kgv Colonius e.V.
Köln Platanen / Massaria
>>> Grober Unfug
Köln Parkstadt Süd
Köln Parkst Du Mit Mir ?
Köln Alte Buche in BiOs
Köln Müdo Herrigergasse
Köln Bahnhof Belvedere
Köln Erweiterung Spoho
Köln Klingelpützpark
Köln Porz Zündorf Groov
Da war'ns nur noch drei
Gegen Baumfrevel
Köln Rheinboulevard
>>> Fällung Abel Park
Köln Ubierring
Köln Kein Kahlschlag
>>> Weg mit den Bäumen
>>> Die Troglösung
Köln Pappelpark Rodenk.
Köln Biotop Rhein-Km 682
Köln Sürther Aue
Sankt Mariä Heimsuchung
Himmelgeister Kastanie
Düsseldorf Hofgarten
Berlin Landwehrkanal
Stuttgart Schlossgarten
Wesseling Rheinufer
Weisse Bändchen
Gegen das Vergessen
Zweifelhafte Klassiker
Weitere Bürgerinitiativen
Bäume und die FDP
Fotocommunity Einzelbäume
Kontakt / Impressum
Diese 3 Kopflinden sollen gefällt werden !
Sie sind Teil eines Kölner Naturdenkmales, der denkmalgeschützten Lindenallee Bahnhofstraße.
Es geht um das Mönchhofquartier in Köln Sürth, 
ein Vorhaben der 
PortalisQuartier Bauträgergesellschaft mbH. Die Fällungen wären rechtlich ggf. ok, nötig und verhältnismäßig sind sie dennoch nicht. Die Straßeneinmündung, der sie zum Opfer fallen sollen, ließe sich umplanen bei gutem Willen der Beteiligten.
Dieser gute Wille war bis vor kurzem noch nicht hinreichend gegeben. => Bürgerprotest vor Ort.
Seit dem 2. Mai kommt Bewegung in die Sache. Wir stehen mit PortalsQuartier in konstruktivem
Kontakt, ebenso mit Grünen und FDP vor Ort. Es gibt Gespräche zwischen der Politik und der
Verwaltung. Der Schlüssel zur Lösung liegt beim Amt für Straßen- und Verkehrstechnik.
PortalisQuartier hat signalisiert, aus ihrer Sicht seien die Fällungen nicht erforderlich. Auch die
Verwaltung zeigt wohl Bereitschaft, alternative Lösungen zu planen. Das Vorhaben, die Linden kurzfristig zu fällen, ist nach unserer Kenntnis ausgesetzt. Alles noch keine Gründe,
sich wieder hinzulegen, aber doch sehr positive Signale, die wir ausdrücklich begrüßen.
Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben und wir wollen den Ergebnissen aller Bemühungen
nicht vorgreifen, aber wir sind guter Dinge und wünschen allen Beteiligten Fingerspitzengefühl
und eine glückliche Hand.

PQ stellt "Nachdenkliches" auf ihre Internetseite:  http://www.portalisquartier.de/
Wir entgegnen: Für alles, was wir mit menschlichem Verstand begreifen, 
ist der Respekt vor schützenswertem wichtige Richtschnur jedweden Handelns.
PQ wirbt mit dem lateinischen Begriff "genius loci", der Geist des Ortes.  http://www.portalisquartier.de/start.html  Was aber tun sie ?  Vertreiben sie ihn durch einen unverhältnismäßigen Eingriff  in die denkmalgeschützte Lindenallee. PQ glaubt vielleicht,
Konsequenzen ihrer Vorhaben würden in Vergessenheit geraten.
Eine solche Einschätzung wäre falsch. Sollten die Linden fallen, werden wir die Beteiligung
von PQ an diesem respektlosen Eingriff wachhalten und auf ewig mit PortalisQuartier verbinden !


Rettet die Linden
Rettet die Linden
Rettet die Linden
Rettet die Linden
Rettet die Linden
Rettet die Linden

"genius loci", der Geist des Ortes, schützt ihn !
Ein solches Projekt muss sich realisieren lassen ohne Eingriff in ein Naturdenkmal.
Alles andere ist nichts anderes als der Beweis planerischen Unvermögens.

Die Lösung:     LoesungDreiLindenSuerth.pdf     Na also, geht doch