Skip to main content

Netzwerk "BÜRGER für BÄUME"

Wer möchte leben ohne den Trost der Bäume (G.Eich)

Startseite des Netzwerks
5 vor 12
LNU / Alleen in NRW
Phantasialand in Brühl
Viersener Blödsinn
Köln 2009 ff
>>> Wundermittel Baum
Köln Projekt Impuls 2012
Köln Platane an der Flora
Köln Mönchhofquartier
Köln Und schon wieder
Köln Kgv Colonius e.V.
Köln Platanen / Massaria
>>> Grober Unfug
Köln Parkstadt Süd
Köln Parkst Du Mit Mir ?
Köln Alte Buche in BiOs
Köln Müdo Herrigergasse
Köln Bahnhof Belvedere
Köln Erweiterung Spoho
Köln Klingelpützpark
Köln Porz Zündorf Groov
Da war'ns nur noch drei
Gegen Baumfrevel
Köln Rheinboulevard
>>> Fällung Abel Park
Köln Ubierring
Köln Kein Kahlschlag
>>> Weg mit den Bäumen
>>> Die Troglösung
Köln Pappelpark Rodenk.
Köln Biotop Rhein-Km 682
Köln Sürther Aue
Sankt Mariä Heimsuchung
Himmelgeister Kastanie
Düsseldorf Hofgarten
Berlin Landwehrkanal
Stuttgart Schlossgarten
Wesseling Rheinufer
Weisse Bändchen
Gegen das Vergessen
Zweifelhafte Klassiker
Weitere Bürgerinitiativen
Bäume und die FDP
Fotocommunity Einzelbäume
Kontakt / Impressum
Investor PANDION bebaut das Areal an der Herrigergasse 
PANDION Belvedere

                                                                                                                                                                                                               Foto PANDION                                                                             
Stimmt, bei diesem Projekt stehen einem wirklich die Haare zu Berge
Sehen Sie hier eine Präsentation des Vorstandes der PANDION GmbH vor dem Rotonda Business Club, Köln

PANDION- Präsentation

 

Ein Projekt mit Strahlkraft ??  Sicherlich nicht !!

Nicht Alles, was strahlen soll, strahlt tatsächlich und ist eine glänzende Lösung !!


SCHANDION Belvedere

                                                                                                                                                                                                  Zeichnung SCHANDION

Das Entsetzen im Moment der Erkenntnis


Der Rotonda Business Club hat sich ein Zitat von Francis Picabia auf die Fahne geschrieben:
 "Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann"

Die Anwendung dieses Zitates auf das Vorhaben an der Herrigergasse ist das Gebot der Stunde.

Am Rat der Stadt Köln und am Rotonda Business Club wäre  Picabia (1879 bis 1953) vermutlich verzweifelt.

 

Die von der PANDION GmbH verfolgte Variante stößt auf harten Widerstand der Bevölkerung vor Ort,

u.a. über den Bürgerverein Müngersdorf 

http://www.buergerverein-koeln-muengersdorf.de/wDeutsch/news/index.php?navid=1

und hat nach unserer Kenntnis auch nicht die Unterstützung der

Bezirksvertretung Lindenthal, im Gegenteil !!


Je nachdem, welchen Aussagen von Investor, Verwaltung oder bestellten Gutachtern man

Glauben schenkt, fallen dem Vorhaben 89 bis 98 % des  Baumbestandes zum Opfer. 

Geplant sind 109, bzw. bis zu 120 Fällungen von insgesamt 122 Bäumen,

von denen ca. die Hälfte nach Art und Stammumfang unter den

Schutz der Kölner Baumschutzsatzung fallen.

 

Vor diesem Hintergrund und der Tatsache, dass diese Bäume Teil eines bedeutsamen

Fledermaus- Habitats nach FFH- Richtlinie sind, ist die Umgehung einer

Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durch Anwendung des

beschleunigten Verfahrens nach § 13a Baugesetzbuch

unerträglich und keinesfalls zu akzeptieren.

 

Zwei Naturdenkmale, eine Platane und ein Bergahorn, sollen erhalten bleiben.

Existenzgefährdende Beschädigung ihres Wurzelwerkes, aber auch ihrer

Kronen, ist durch die Nähe der geplanten Bebauung allerdings nicht

ausgeschlossen, sondern sehr wahrscheinlich.

 

Weitere, wesentliche Umweltaspekte wurden nicht hinreichend betrachtet, bzw ausgeblendet.

Sowohl mit der Bedeutung des Areals als Lebensraum der Fledermäuse,

als auch mit der Tatsache, dass die Ablesbarkeit der Rheinterrasse

als bedeutendes geologisches und ortsprägendes Merkmal für 

Köln verloren geht, wird bei der Neuplanung der PANDION 

achtlos und viel zu großzügig umgegangen.


Hier geht es um Bäume, nicht nur, aber eben auch !!

Siehe "Neuester Stand" und "Aktuelles zu ........." weiter unten 

 

Zur Unterstützung des lokalen Widerstandes haben auch wir am 16.11.2009

einen Widerspruch formuliert und ans Stadtplanungsamt geschickt

 N-BFB-Widerspruch-Herrigergasse


Neuester Stand:

Auf einer Informationsveranstaltung der Bezirksvertretung Lindenthal

am 12.8.2010 bestätigen Experten übereinstimmend:

Die Rheinterrassenkante in Müngersdorf ist in ihrer Gesamtheit

ein schützenswertes Geotop !! Aktualisierung folgt !!

Lesen Sie hier die Einladung zur Veranstaltung:

Flugblatt_07.08.10-1.pdf

 

 

Hierzu Fragen und kritischer Kommentar aus Müngersdorf

Kommentar von D-Erpenbeck zu KSTA- Artikel vom 10.03.2010.pdf


 „AKTUELLES zu GEOTOP- und NATURSCHUTZ“ an der HERRIGERGASSE

In besonderem Maße halten wir für beachtlich, dass sich der Beirat der Unteren Landschaftsbehörde

der Stellungnahme des Bürgervereins Müngersdorf im Rahmen der Offenlage anschließt.

So wie der Beirat kritisieren auch wir die Unterlassung einer Umweltverträglichkeitsprüfung,

bzw, deren Umgehung durch Anwendung des beschleunigten Verfahrens.

 

Lesen Sie hier über die Internetseite der Stadt Köln die Stellungnahme des

Beirates der Unteren Landschaftsbehörde

http://ratsinformation.stadt-koeln.de/vo0050.asp?__kvonr=20387&voselect=3519


 Werfen Sie hier einen Blick in die Herrigergasse entlang der alten Mauer:

http://www.e-rent.de/en/cologne-street-videos/herrigergasse-video-21580.htm

 

Interessanter Artikel zum grundsätzlichen Thema aus der KSTA- Beilage Wohnen & Leben

Plan B für den B- Plan 

Erst wenn die letzten unbebauten Flächen "nachverdichtet",
die schützenswerten Baumbestände
auf diesen Grundstücken gerodet,
die vereinzelten Naturdenkmale durch
Achtlosigkeit und Verstümmelung eingegangen
und alle Ideen von Stadtplanern und Investoren
umgesetzt sind,
werdet Ihr feststellen,
dass der Charakter der Kölner Viertel
und die damit verbundene Lebensqualität
unwiederbringlich verloren ist.
 
Hören Sie auf Francis Picabia
und wechseln die Richtung des Denkens 
Der vorhabenbezogene
Bebauungsplan Herrigergasse,
eine verheerende Folge der
"Vision der kompakten Stadt".
 
Hier finden Sie die Unterlagen der Stadt Köln: